DREI WICHTIGE PUNKTE

07
April
2013

Von Newsposter

veröffentlicht in News

7Kommentare

„Die Curry-Wurst war besser !“

Das waren  drei wichtige Punkte für den FSV, der nun die Todeszone verlassen hat. Zwar war unsre 1. Mannschaft überlegen, brachte aber Nichts zu Stande, Plätscherfußball mit zu viel Klein, Klein und Futschel, Futschel. Ein verspätetes Osterei brachte Alban mit, überreichte das Geschenk schon in Minute 2 in Form eines avd Fouls, der fällige  Strafstoß brachte das einzige Tor der Tages zum 1:0 ….

Kommentar Jan-Hendrik zum Spiel: „Die Curry-Wurst war besser !“

Ein faires Spiel ohne Höhepunkte und echte Chancen, schade, daß nicht alle das so sahen, aber Benehmen ist nun einmal Glücksache (90.) !

1. und 2. Mannschaft sind z.Z. ersatzgeschwächt (Verletzungen, Erkältungen). so konnte die Zweite nicht antreten und musste die Punkte her schenken. Das war die 2. Absage in Folge Spielermangel.

TRAINING:  Mittwoch und Freitag um 19:oo Uhr <> Nächsten Sonntag zu Hause gegen Meisenheim II

7 Antworten zu “DREI WICHTIGE PUNKTE

  1. … [Trackback]

    […] Find More Info here on that Topic: zeltplatz-teufelsfels.de/?p=879 […]

  2. … [Trackback]

    […] Read More Info here to that Topic: zeltplatz-teufelsfels.de/?p=879 […]

  3. … [Trackback]

    […] Read More on to that Topic: zeltplatz-teufelsfels.de/?p=879 […]

  4. … [Trackback]

    […] There you can find 65655 more Info on that Topic: zeltplatz-teufelsfels.de/?p=879 […]

  5. Ich will hier mal eins klar stellen: Weder Pascal noch ich hätten eine rote Karte verdient. Pascal wurde nach der Balleroberung tätlich attackiert. Was den Vorfall mit mir angeht, so hat mich der Gegenspieler auf sich runter gezogen. Klar musste es von außen so ausgesehen haben, dass ich ihn zu Boden geworfen habe und auf ihn drauf gefallen bin. Wenn man sich allerdings nicht sicher ist, was genau auf dem Platz geschieht, kann man zumindest auf die Spieler zugehen und mit ihnen darüber reden, bevor man sich aufregt und hier auf der Homepage das Maul zerreißt. Ich finde, dass das auch eine Frage des „Benehmens“ ist. Wie es allerdings aussieht, machen manche lieber die eigenen Spieler fertig, als sich für sie einzusetzen. Es reicht ja momentan nicht aus, dass sich die Spieler auf dem Platz wegen den fraglichen Entscheidungen zusammenreißen müssen (manche mehr, manche weniger), sie müssen sich jetzt auch noch vor den eigenen Leuten rechtfertigen. Eine doppelte Belastung und eine Frechheit solche Kommentare und Berichte online zu posten.

  6. Zum Spiel: Das Wetter war schöner als das Spiel

    Zur Auseinandersetzung in der 90. Min: Wir danken dem guten Schiedsrichter, dass er das Spiel abgepfiffen hat und nicht noch rote Karten verteilt hat!!

    MfG

  7. Das hat nichts mehr mit benehmen zu tun, wenn man in laufender Spielzeit von dem gleichen Spieler aus frust von hinten oder der Seite voll in die Knochen gehaut bekommt. Ich habe dem Spieler mit der Nr. 5 mit fairen Mitteln während der gesamten Spielzeit ( auch in der 90min bei dem gegen konter) den Ball des öffteren abgeholt. Und jedesmal habe ich dafür durch sein agressives Nachsetzen in die Beine gehackt bekommen. Ob es Absicht war oder nicht! So viel dazu!!!! Und in der 90min habe ich in keinster weise eine Tätigkeit begannnen.
    Im Gegenteil habe ich mehrere tritte an meinem Körper gespürt. Und ich bin auch Bonsai sehr Dankbar das er sich für mich eingesetzt hat und dazwischen gegangen ist!

    Pascal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *